Korrektur abstehender Ohren (Otoplastik)

Zu bekanntesten plastischen Korrekturen gehören Korrekturen abstehender Ohren. Es ist jedoch auch möglich die Größe oder Form der Ohrmuscheln zu korrigieren. Die OP der abstehenden Ohren wird oft schon bei Kindern zwischen 5-7 Lebensjahr durchgeführt, die OP kann jedoch in jedem Alter vorgenommen werden. Abstehende Ohren entstehen durch angeborene Verformung der Ohrknorpel, die einen größeren Abstand der Ohren vom Kopf zur Folge haben.

Alles über die OP

Die OP wird ambulant (in lokaler Anästhesie) durchgeführt. Zuerst werden Sie von uns untersucht, wir erstellen ein Aufnahmeprotokoll und bereiten Sie zur OP vor. Die OP wird in lokaler Anästhesie durchgeführt. Der Eingriff ist stets individuell und mit dem genauen Ablaufplan der OP werden Sie vom Arzt ausführlich bekannt gemacht. Lokale Betäubung erfolgt mit einem Stich unter die Ohrmuschelhaut. Die OP wird in den meisten Fällen von hinten mit einem Schnitt hinter der Ohrmuschel vorgenommen, wo der Ohrknorpel freigelegt wird. Der Ohrknorpel wird mit ein paar Schnitten in gewünschte Position geformt und mit Nähten fixiert. Die Wunde wird mit resorbierbaren Nähten genäht. Über die Ohrmuschel werden Modellierungs-Watten-Tampons gelegt und die Ohren mit leichten Kompressionsbandagen fixiert.

Postoperative Pflege:

Der Patient verlässt die Klinik mit einer erwachsenen Begleitperson. In den ersten Tagen wird Ruhe und keine körperliche Anstrengung empfohlen. Der Patient kann übliche schmerzlindernde Mittel einnehmen. Erster Verbandwechsel erfolgt nach 3-5 Tagen nach der OP. Für diesen Zeitraum ist es nicht möglich sich die Haare zu waschen. Für die Dauer von 3 Wochen ist es nötig Kompressionsbandagen oder festes Stirnband auf dem Kopf zu tragen. Falls die Modellierungs-Watten-Tampons benutzt wurden, werden diese am 10.-14. Tag nach der OP entfernt, die Nähte lösen sich innerhalb von ein paar Wochen selbst auf. Es wird empfohlen ungefähr zwei Monate beim Sport und in der Nacht ein Stirnband zu tragen, damit es bei unvorsichtiger Bewegung zur keiner Verletzung des modellieren Ohrknorpels kommt.

Es ist nötig bis zur vollen Heilung die operierte Stelle vor mechanischer Belastung zu schonen und vor Eindringen von Schmutz in die Wunde zu schützen. Während des Heilungsprozesses ist es nötig alle festgelegten Termine des Verbandwechsels einzuhalten. Kontrollen erfolgen während des Verbandwechsels und beim Entfernen der Modellierungs-Watten-Tampons in vereinbarten Terminen.

Die Arbeitsunfähigkeit nach diesen OPs richtet sich individuell je nach dem Charakter der Arbeitsposition 1-2 Wochen. Eine Ausnahme können Berufe mit physischer Anstrengung oder in staubiger Umgebung sein.

Die OP kann in folgenden Fällen nicht durchgeführt werden (Kontraindikation): 

  • Bei akuten Infektionserkrankungen
  • Bei schwerer Blutgerinnungsstörung
  • Bei gesamter Erkrankung, die den chirurgischen Eingriff oder Anästhesie nicht ermöglicht

 

 OP der Ohrmuscheln beiderseitig 

 in lokaler Anästhesie

 280 EUR

 OP der Ohrmuscheln einseitig

 in lokaler Anästhesie

 500 EUR

 OP der Form der Ohrmuscheln 

 in lokaler Anästhesie

 ab 235 EUR

 Kompressionsband

 im Preis inbegriffen

 0,- EUR

                                                                                                                                                                        KONSULTATION VEREINBAREN

 .