Oberlidstraffung (blepharoplastik)

Durch eine Erschlaffung der Lidhaut kommt es zu einer ästhetischen und funktionellen Einschränkung. Falten und Hautüberschuss am Oberlid sind nicht nur ein ästhetisches Problem. Sie können das Sichtfeld zum Teil erheblich einschränken. In einer kurzen ambulanten Operation kann dieser störende Überschuss korrigiert werden.

Wenn im Bereich des Unterlids die Haut schlaff herunterhängt oder sich „Tränensäcke“ bilden, lassen sich überschüssige Haut und Fettgewebe operativ entfernen.

Das Ergebnis ist ein frischeres und waches Gesicht. Beide Operationen werden häufig kombiniert und ambulant vorgenommen. Durch eine Lidkorrektur kann die überschüssige Haut entfernt werden. Die Oberlidstraffung stellt ein rein ästhetisches Verfahren dar und gehört zur leichten Eingriffkategorie.

Details über die OP

Vor dem Engriff werden Sie vorsorglich vom Arzt untersucht
Die Operation wird unter örtlicher Betäubung und dauert cca. 60 Minuten. 
Die Schnitte werden in natürlichen Hautfalten verborgen, so dass sie nach der Operation nicht sichtbar sind
Die Wunde mit einem sehr feinen Faden genäht, zum Schutz mit einem dünnen Pflasterstreifen verklebt


Nach der OP
Wichtig ist eine Begleitperson die Sie abholt
Operiertes Bereich kühlen, es mindert die Schwellung
Empfohlen staub und rauchfreie Umgebung
Die Kontrolle folgt 7 Tage nach der OP, es werden die Fäden entfernt                     
                                                                                                                                                     KONSULTATION VEREINBAREN  

 Operation der oberen Augenliderlokale Anästhesie  420,-EUR



 .